Displaced Persons (Polen) in Reckenfeld

Mehrere Polen spielen in SCR-Fußballmannschaften

Aus der Chronik des SC Reckenfeld (SCR), 1998: Einige Polen treten in den SC Reckenfeld 1928 e.V. ein und spielen für den Sportclub. Durch den Eintritt können sie an offiziellen Meisterschaften teilnehmen.

"Die Polen, die in Reckenfeld das Sagen hatten, bestimmten, dass die jungen polnischen Fußballspieler anzumelden sind und in der deutschen Mannschaft zu spielen haben. Die Polen waren sämtlichst gute Fußballspieler. Zwischen den deutschen und polnischen Spielern entwickelte sich eine sehr gute Kameradschaft. Die polnischen Spieler hatten inzwischen die deutsche Sprache erlernt", so ein Zeitzeuge.

Die Polen haben auch eine eigene Mannschaft; so spielen Polen gegen Polen.

Namen polnischer Spieler: Jurek, Bolek und Mermer (Verteidiger), Ernst Smolarski (Torwart), Kowalski.

Die Polen haben auch einen eigenen Sportplatz an der Bahnhofstraße hinter dem Haus Diller.

Auf diesem Platz hat die 1. Mannschaft des SCR gegen eine Polenauswahl gespielt und haushoch verloren. éZur Strafe' mussten die SCR-Spieler aus größeren Behältnissen Schnaps konsumieren, in größeren Mengen, versteht sich.

Trotz dieser katastrophalen Jahre für die Reckenfelder Bevölkerung wurden zwischenmenschliche Beziehungen auf- und ausgebaut. Das Vereinsleben regte sich bereits 1946/47. So auch beim Sportclub Reckenfeld.

Die erste 1. Fußballmannschaft nach dem Zweiten Weltkrieg.
Namen der Spieler: Stehend v.l.: Hermann Harpers, Hennecke, Albert Jerzinowski, Siegfried Zabrowski, Josef Lech (Pole),
Ernst Schmitz, Herbert Knels, Paul Janotta, Arthur Krispin. Knieend v.l.: die drei Polen Bolek, Smolanski und Mermer.
Die 1. Fußballmannschaft nach dem Zweiten Weltkieg in der Spielzeit 1947-1949.
Namen der Spieler: Stehend v.l.: Hermann Harpers, Mermer (Pole), Bolek (Pole), Ernst Schmitz, Albert Jerzinowski,
Herbert Knels, Gottschalk, Paul Janotta. Knieend v.l.: Siegfried Zabrowsk, Fritz Jerzinowsk, Josef Lech (Pole).

Seitenanfang
Displaced Persons
(c) 2011 by www.geschichte-reckenfeld.de    [Impressum]    [Kontakt]