Nahkampfmitteldepot Bentschen (Osten)

Allgemeines

Über das Nahkampfmitteldepot Bentschen - deren Platz im heutigen Polen liegt -, habe ich viele Informationen ausfindig machen können, deren Auswertung noch einiges an Arbeit und Zeit in Anspruch nehmen wird.

Um den Interessierten unter Ihnen die Nahkampfmitteldepots nicht nur zu benennen, sondern auch weitere Informationen anzuzeigen, wird vorab einiges an Daten ins Web gestellt.

Über das Nahkampfmitteldepot Bentschen deshalb diese Informationen schon mal vorab:

Über die Bauausführung des Nahkampfmittelparks Bentschen wurden zum Teil nach Beendigung des Ersten Weltkrieges mehrere Aufstellungen gefertigt. Hier folgen zwei davon, eine weitere Aufstellung ist als Tabelle im PDF-Format einzusehen (Anmerkung: Das Depot erhielt im Verlauf der ersten Jahre nach dem Ersten Weltkrieg noch weitere Namen: 1. Neben-Artillerie-Depot Bentschen, 2. Depot Kutschkau-Rogsen und 3. Nahkampfmitteldepot Rogsen).

Es wurde lange vermutet, dass Reste des ehemaligen deutschen Depots für Nahkampfmittel im heutigen Polen noch vorhanden sind, nun liegt das Ergebnis vor: Mit großem Engagement eines Deutschen (Manfred Helmig) und einer Polin (Maria Zaleska) ist es gelungen, Klarheit in diese Angelegenheit zu bringen. Eine polnische Website (mit deutscher Übersetzung) wurde installiert und gibt Aufschluss über den heutigen Stand der ehemaligen deutschen Militäranlage.

Für dieses Projekt in Polen konnten einige Lehrer und Schüler motiviert werden. Für ihre Arbeit gebührt Ihnen Anerkennung. Folgende Hobby-Historiker/innen sind zu nennen: Frau Maria Zaleska (sprachliche Bearbeitung); Herr Ryszard Gorawski (Fotos) - alle aus Zbaszynek - sowie die Herren Piotr Kasza und Przemyslaw Rzad (grafische Bearbeitung).

Zwei Fotos - Zeitzeugen vergangener Zeiten.

>
Seitenanfang
Nächstes Thema:   Nahkampfmitteldepot Kelsterbach
Vorheriges Thema:   Weitere Depots für Nahkampfmittel
(c) 2012 by www.geschichte-reckenfeld.de    [Impressum]    [Kontakt]