Von A bis Z

Die Website www.geschichte-reckenfeld.de hat seit ihrem Start im Dezember 2005 ein Volumen erreicht, dass es den Usern fast unmöglich erscheint, herauszufinden, was alles auf dieser Website über die Entstehung und Entwicklung Reckenfelds zu finden ist.

Auf der Website befinden sich mehr als 6.100 Fotodateien (JPG) und auf mehr als 2.100 Siten (URL) sind diese Grafiken als auch umfassende Texte abgelegt.

Erleichtert wird die Suche nach Schlagwörtern innerhalb der Website zwar durch die YAHOO-Suchmaschine, die auf der Homepage (Eingangssite) zu finden ist.

Auch der Zeitstrahl auf der Themenleiste, der das Finden von Begriffen durch aufsteigende Jahreszahlen anbietet, stellen den bisherigen Service dar.

Nunmehr sollen die User die Möglichkeit haben, mit vorgegebenen Schlagwörtern sich anzusehen, was dazu angeboten wird.

"KLICK AUF!"

Stand: Juni 2011
Kürzel
Schlagwort
Kürzel
Schlagwort
!!!
1916 - 2016 (100 Jahre Reckenfelder Geschichte)
A
Abort und Abortanlage
A
Abstellbahnhof
A
Abzugsgraben
A
Acetylenanlage für die EHG
A
Aktuelle Straßen und Wege (PDF-Tabelle)
A
Allmende Reckenfeld
A
Als Kind in Reckenfeld aufgewachsen
A
Am Schienenweg
A
Ansiedlung in der Gemarkung Reckenfeld (1862)
A
Ansiedlungsgebühr für neue Siedler
A
Arbeit, Lohn und Brot ab 1930
A
Arbeitsbuch mit Hakenkreuz
A
Arbeitseinsatz (Gefangene)
A
Arbeitslosigkeit (Anfangsjahren)
A
Architekt (Depotbau)
A
Armeekorps (VII.)
A
Armut , Angst und das Ungewisse
A
Artilleriedepot (-Neben) Münster
A
Aufräumungsarbeiten
A
Aushub
A
Autogene Schneideanlagen
B
Bahnhof (Umbenennung)
B
Bahnhof in Reckenfeld
B
Bahnhofstraße
B
Bahnmeisterwagen
B
Bahnübergänge zwischen Emsdetten und Greven (ehem.)
B
Baracken
B
Bataillon 409
B
Bau Schuppen
B
Baukosten (Depot)
B
Bauunternehmen (Depot)
B
Befestigte und bewohnte Straßen (1959)
B
Beginn der Besiedlung
B
Bentschen
B
Benzollok
B
Berufsgruppen in Reckenfeld im Jahr 1952
B
Beschaffung (Material)
B
Besitzer beim Theilungs-Rezeß 1831
B
Besoldung (Soldaten)
B
Bestandsaufnahme im Depot: Munition und Sprengstoffe
B
Betonpfosten
B
Betriebe in Reckenfeld
B
Betriebsgebäude mehr...
B
Beutegüterwagen
B
Beutemunition
B
Bewegungskrieg
B
Bewerber für eine Siedlung ausserhalb der Blöcke
B
Bewohnte Schuppen (1935)
B
Bezahlung (Depot)
B
Bezahlung (Gefangene)
B
Billermann (Gleisanschluß)
B
Blitzableiter
B
Blockstelle
B
Bodendenkmal
B
Brüggemann, Karl (Zeitzeuge)
B
Brunnenstube
B
Bus Verbindung Greven - Reckenfeld im Jahr 1950
C
Chausseeneubau Greven-Hembergen
D
Danke !
D
Denkschrift der Optanten
D
Depot-Lokomotive
D
Depotmitte
D
Deutsche Friedenskommissionen
D
Doppelverwaltungsgebäude A/C
D
Drosselweg
D
Düsseldorf-Reisholz
D
Dynamit Actien Gesellschaft (DAG)
E
Eichenweg
E
Eidesstattliche Versicherung
E
Eigeninitiative (damals)
E
Eigenständige Feuerwehr in Reckenfeld
E
Eigentümerin von Reckenfeld
E
Einlagerung von Munition
E
Einlagerung von Sprengstoffen
E
Einstellung Bauarbeiten
E
Eintreffen der IMKK-Kommission in Deutschland
E
Einzeldepots A, B, C und D
E
Eisenbahnstrecke
E
Eisenbahntruppen
E
Eisenhandelsgesellschaft-Ost (EHG)
E
Elektrische Anlagen (Depot)
E
Eli-Marcus-Weg
E
Elsass-Lothringer
E
Emaille-Schilder
E
Emscherbrunnen
E
Emsdettener Heimatblatt von 1922
E
Emsdettener Landstraße
E
Emsstraße wird zu einer befestigten Fahrbahn ausgebaut
E
Enteignung
E
Entente
E
Erdkabel
E
Erinnerungen von Bahnfahrten in den 1950/60er Jahren
E
Erlass zum Depotbau (2. November 1916)
E
Erste Familien ziehen nach Reckenfeld
E
Erster Weltkrieg (Daten und Fakten)
E
Explosion
F
Fahrdienstleitergebäude
F
Familien (erste in Reckenfeld)
F
F
Feldbahnloren
F
Feldbahnmaterial
F
Feldküchen
F
Feuerlöschdienst (Depot)
F
Feuerwache
F
Fiege-Logistik (Gleisanschluß)
F
Fliegerangriffe auf Züge im Bereich von Greven
F
F
Frauen (Depot)
F
Freileitung (Depot)
F
Fürstbischof Klemens August
G
Galgen / Hinrichtungsstätte
G
Gartenstraße (Heimstättensiedlung)
G
Gauselmann (Anton) mehr...
G
Geburten in der Siedlung
G
Gefährliche Arbeiten im Depot
G
Gefangenen-Inspektion
G
Gefangenenlager (Depot)
G
Gemarkung Reckenfeld
G
Gemeinderatssitzung 1932
G
Generalkommando (stellvertretendes)
G
Geschäfte in Reckenfeld (auch damalige)
G
Gladbach-Heimbach
G
Gleise mehr...
G
Gleise und Wege zu den Depots A + B sowie C + D
G
G
Gogerichtsordnung
G
Goldmark
G
Gräben in Reckenfeld
G
Grevener Landstraße
G
Grevener Markt
G
Gründung von Vereinen in den 1930er Jahren
G
Grüner Grund
H
Halbe i. Mark
H
Haltepunkt Hembergen
H
Handgranaten (viele)
H
Handgranaten (Spitzenproduktion)
H
Hauptverwaltungsgebäude
H
Häuser auf ehemaligen Wasserbehältern Wasserbehältern
H
Häuser außerhalb der vier Blöcke
H
Häuserbau in den vier Blöcken
H
Hausnummern
H
Heeresverwaltung
H
Heimatverein sorgt 1951 in Reckenfeld für die heutigen Straßennamen
H
Heimstättenweg
H
Heinrich-Wildemann-Straße
H
Hembergen - Reckenfeld
H
H
Hemberger Speditions- und Lagerhaus GmbH
H
Hemberger Weg
H
Hindenburg-Programm
H
Historische Filmaufnahmen
H
Hochspannungsleitung
H
Hof Reckenvelde
H
Hoppecke
H
Hueske , Amtmann
H
Hydranten
I
IMKK (Depot)
I
Inanspruchnahme
I
Industriestraße
I
Inflationsgeld
J
Jägerweg
J
Jockenhöfer (Gleisanschluß)
K
Kailacke
K
Kampf um Arbeitsplätze
K
Kantine (Depot) mehr...
K
Karte von 1597
K
Katastrophale Wegeverhältnisse
K
Kaufvertrag
K
K
Kelsterbach
K
Kindheitserinnerungen an Fahrten mit dem Zug
K
Kirchplatz
K
Kläranlage
K
Kohlrübenwinter
K
Köln-Delbrück
K
Kommission (Berliner)
K
Kontrollbesuch
K
Kontrollorgane und Deutsche Friedensbehörden
K
Kötter
K
Kriegsanleihen
K
Kriegsgefangenenpost (Briefe von 1945 bis 1948 an die Familie)
K
Kriegsleistungsgesetz
K
Kriegsminister
K
Kriegsministerium
K
Kuckucksweg
K
Kultivierung der Grundstücke
L
Lagerkommandant (Depot)
L
Landespolizeiliche Prüfung (Depot)
L
Landkriegsordnung von 1907
L
Landwehr im Reckenfeld
L
Lebensmittelkarten
L
Lokeinsatz (Depot)
L
Lothar-Fabian-Weg
L
Luhns Gleisanschluß
M
Max-Klemens-Kanal
M
Meldekarte und Arbeitspass
M
Menschen beim Depotbau
M
Moorweg
M
Morgen (Masseinheit)
M
Moselstraße
M
Mozartstraße
M
Munition im Depot
M
M
M
Munitionszerlegung
M
M
Munitionszug
M
Musterbauten (1925)
M
Nahkampfmitteldepots (alle)
N
Nahkampfmittelpark
N
Neue Wohngebiete (Siedlungen)
N
Neuenkirchen
N
Niederspannungsleitung (Depot)
N
Nitroglyzerinpulver
N
Normalspur-Gleisanlagen (Depot-Front)
N
Notstandsarbeiten
N
Numerierung der Häuser (alt)
O
Obdachlose
O
Optanten mehr...
O
Ortsmitte
O
Ortstein
P
Palm, Leutnant (erste Siedlerfamilie)
P
Parzellierung
P
Pfarrer-Siedlung
P
Pioniermunition
P
Plaggenstich
P
Plan des Depots
P
Polizeiposten (erster) in Reckenfeld
P
Polnische Displaced Persons (1945-1950) in Reckenfeld
P
Polizisten-Story
P
Postagentur (erste) in Reckenfeld
P
Postenwege
P
Poststempel "Reckenfeld - Hembergen"
P
Postzustellung in Reckenfeld im Januar 1951
P
Potsdamer Platz
P
Pottmeyer
P
Privatanschluss
P
Procter & Gamble, heute Luhns (Gleisanschluß)
Q
Querwege
R
Rampe (Verladerampe)
R
Reckenfeld als Ortsname setzt sich durch
R
Reckenfelder Baum
R
Reckenfelder Impressionen aus den 1930/1940er Jahren
R
Reckenfelder Mitteilungen (Zeitschrift)
R
Reckenfelderbäumer
R
Regierungspräsident in Münster
R
Reichs- und Zentralbehörden
R
Reichskasse (Geldeingang)
R
Reichstreuhandgesellschaft (RTG)
R
Remise
R
Rennbahn
R
Rezeß von 1831
R
Rheinesche Landstraße
S
Sattelschlepper
S
Scharpenbergweg
S
Schlagbaum im Reckenfeld
S
Schließung und Abriß des Reckenfelder Bahnhofsgebäudes
S
Schmalspur
S
Schnadgang /Schnadzug
S
Schuppen Typ A - B - C
S
Schwerstarbeiter
S
Soldatenrat
S
Sonntagsarbeit (im Depot)
S
Sperlingsgasse
S
Sprengstoff-Actien-Gesellschaft
S
Sprengstoffe im Depot
S
Sprengstofflager
S
Sprengung (Wasserbehälter)
S
Spritzenwege
S
Staatsbahnhof Hembergen
S
S
Stall
S
Stellungskrieg
S
Stellvertretende Intendantur
S
Stellwerk
S
Stellwerkseinrichtung
S
Stellwerktechnik
S
Stentsch
S
S
Straßen, Trassen und Bewohner im Block A
S
Straßen, Trassen und Bewohner im Block B
S
Straßen, Trassen und Bewohner im Block C
S
Straßen, Trassen und Bewohner im Block D
S
Straßennamen ab 1951/1952
S
Straßennamen (erste) in Reckenfeld
S
Straßennamen im Jahr 2009/2010
S
Straßenverhältnisse in Reckenfeld (nach DPs)
T
T3-Lokomotive
T
Tagebuch aus dem Jahr 1927 (Weuschek)
T
Tagebuch I aus dem Zweiten Weltkrieg
T
Tagebuch II aus dem Zweiten Weltkrieg
T
Taubenstraße (Herkunft)
T
Teer- und Oeldestillation
T
Telefonbuch 1960er
T
Telefongespräche über Postamt Emsdetten
T
Tierhaltung
T
Trassen
T
Treckschuten (M-K-K)
T
Triangulation
T
Trinkwasserversorgung (Depot)
U
Übernahmebahnhof
U
Umwehrung
U
Unglücksfälle
U
Unterkunft (Gefangene)
U
Unternehmen in Reckenfeld
V
Verbindungsstellen und ihre Aufgaben
V
Vereinsleben (Anfänge)
V
Verkauf (Depot)
V
Verkauf der Ländereien (1856 Eisenbahn)
V
Verkauf der Munition
V
Verkauf des Schienenmaterials der Depot-Gleisanlagen
V
Verkaufsstellen (Depot)
V
Verkehrsregeln in Reckenfeld 1956
V
Vermessung
V
Vernichtung von Sprengstoffen
V
Verpflegung (Gefangene)
V
Versammlung vom 3. 12. 1931
V
Verschrottung Eisenbahnfahrzeuge
V
Vertriebene aus dem Elsaß
V
Verwaltungsbezirk
V
Verwaltungsgebäude (A/C, B ,D , Haupt)
V
Videos (ehemalige Filmaufnahmen)
V
Von Landsberg (Lok im Depot)
V
Vorschläge für einen Polizeiposten in Reckenfeld
W
Waage
W
Wach- und Reviergebäude
W
Wachmannschaften
W
Wächter mit Pistolen bewachten das Depot
W
Waffenstillstandsabkommen
W
Waldrodung
W
Walgenbach/Wargenbeke (Überbleibsel des Max-Klemens-Kanals)
W
Wasch- und Abortgebäude
W
Wasserbehälter
W
Weg nach Greven führt über einen Bauernhof
W
Wege (Aufschluss über dieselben, Rezess)
W
Wege aus dem 19. Jahrhundert
W
Wegerechte mehr...
W
Weichen im Depot
W
W
Westfront
W
Weuschek (Zeitzeuge)
W
Wiesenstraße
W
Wilde, Ludwig mehr...
W
Wirtschaftliche Lage in Reckenfeld
W
Wittlerdamm
W
Wittlerdamm (Wohngebiet)
W
WLE -Lokomotiven
W
Wohlfahrtsehen
W
Wohlfahrtsempfänger in der Siedlung
W
Wohlfahrtsgebäude
W
Wohnen und Leben ab 1930
W
W
Wohnverhältnisse in den Anfangsjahren
W
Wrisberg , General mehr...
W
Wumba
Z
Zeitungsberichte (Bahnhof)
Z
Z
Zerlegung von Eisenbahnfahrzeugen (Lokomotiven und Wagen)
Z
Zulagen Schwer-/Schwerstarbeit
Z
Zum Schmunzeln (Anekdoten)
Z
Zur Schule ging es über Feldwege nach Herbern
Z
Zustand (schlechter) des Bahnhofes
Z

Seitenanfang
Zurück
(c) 2009 by www.geschichte-reckenfeld.de    [Impressum]    [Kontakt]